Der LIVALL Fahrradhelm - der sicherste Fahrradhelm der Welt?

  • Post by  Dominic Olearczyk Gepostet am May 31, 2017

Auf den ersten Blick sieht ein LIVALL Fahrradhelm aus, wie jeder andere.Die Form ist nicht großartig anders als bei handelsüblichen Modellen. Doch sind LIVALL Fahrradhelme mehr als nur ein Sicherheitsfeature für das Radfahren. Sie bieten je nach Modell viele innovative Funktionen, die nicht nur die Sicherheit sondern auch den Komfort steigern.

Neben Dingen wie integrierten Bluetooth-Lautsprechern, die über das Smartphone angesteuert und mit der eigenen Lieblingsmusik "versorgt" werden können, bietet die Kopfbedeckung auch Dinge wie einen Blinker, ein Headset oder eine Halterung für das Handy mit. Somit ist der "Coolnes-Faktor" durchaus gegeben, den viele Radler beim Tragen eines Helms mitunter gefährdet sehen.

Der smarte Fahrradhelm

Neben den ganzen technischen Neuheiten, die der LIVALL Fahrradhelm bietet, hat das Unternehmen auch eine Art Erschütterungssensor eingebaut, der erkennen soll, wann der Fahrer gestürzt ist und dann automatisch die Warnblinker einschaltet und einen Notruf über das via Blueooth verbundene Smartphone absetzt. Ein Feature, welches, wenn man alleine auf langen Touren auf der Landstraße oder fernab der Zivilisation unterwegs ist, durchaus Sinn ergibt.

Eingehende Nachrichten werden mittels der eingebauten "Text-to-speech"-Technik automatisch in Sprachnachrichten umgewandelt. So soll der Gefahrenfaktor Smartphone deutlich verringert werden, denn es muss während der Fahrt nicht mehr auf das Telefon geguckt werden.

Außerdem bietet der LIVALL Fahrradhelm einen weiteren Sensor der die Herzfrequenz misst - ideal also für ambitionierte Sportler, die Wert auf eine entsprechende, statistische Auswertung legen.

Die Funktionen werden zumeist über die hauseigene App gesteuert, die es sowohl für Android als auch für iOS gibt. Damit ist es auch möglich, die Tourdaten mithilfe von GPS aufzuzeichnen und später auszuwerten.

Innovativ und modisch

Seitdem das Fahrrad einen nicht unerheblichen Teil der gewählten Verkehrsmittel einnimmt, gab es zahlreiche Studien, die einwandfrei belegen, dass Radfahrer bei einem Sturz mit Helm deutlich besser geschützt sind, als solche ohne. So belegt eine aktuelle Studie der US-amerikanischen Universität Arizona, dass Helmträger ein um 58% niedrigeres Risiko haben, ein schweres Hirntraumata zu erleiden, wenn sie stürzen. Für tödliche Schädelverletzungen lag das Risiko sogar um 60% niedriger.

Dennoch tragen viele Radfahrer keinen Fahrradhelm - teils weil sie der Meinung sind, ohnehin nur kurze Strecken zurückzulegen oder weil sie es schlicht "uncool" finden. Und genau hier möchte das chinesische Unternehmen LIVALL eingreifen: Das kommunizierte Ziel war es, einen technisch weiterentwickelten und extrem sicheren Fahrradhelm zu entwickeln, der außerdem alle modischen Maßstäbe erfüllt.

LIVALL Fahrradhelm Grundausstattung

Den smarten Fahrradhelm gibt es in vielen verschiedenen Farben und Modellen, die jeweils eine andere Palette an Features beinhalten. Doch wie bei einem Auto gibt es auch hier eine gewisse Grundausstattung, die jeder Helm mit sich bringt.

Diese Austattung umfasst

  • LED-Beleuchtung (Blinker und Abbiegehinweise)
  • Bluetooth 4.0+ mit knapp 10 Metern Reichweite
  • 2 x 0,5 Watt Stereo Lautsprecher
  • Windgeschütztes Mikrofon
  • Remote-Fernbedienung  mit Startknopf, Lauter, Leister
  • 380mAH-Akkubatterie mit bis zu 10 Stunden Betriebszeit
  • Micro-USB-Anschluss
  • Anruffunktion
  • SOS-Alam-Funktion